Thursday, March 31, 2011

Unverpixelte Gesichter = Fressefreiheit

Als ich heute Morgen etwas ermüdet von 11 Stunden twittern im Namen des #tweetlied im Flieger saß und die Süddeutsche Zeitung las, stolperte ich über einen kleinen Artikel im Feuilleton. Es ging um ein Lied von Udo Jürgens. Und bevor Ihr mich jetzt beschimpfend entlarvt als Fan desselben, der ich nicht bin, es ging um das neue Album des Sahneliebhabers. In einem seiner Lieder äußert er sich kritisch über das Internet - und nutzt den Satz "Die Welt ist eine Google". Der Autor dieser Zeile ist Peter Glaser, Internetvordenker, seines Zeichens Journalist und Blogger der Stuttgarter Zeitung. Er denke nicht an eine Klage, o.ä., schließlich sei seine Mutter Fan von Jürgens. Soweit die Einleitung, die mir etwas lang geraten ist. Wie dem auch sei, anschließend gab Peter Glaser uns noch weise Worte zum freien Geleit und Zitat mit. Hier mein Bon Mot von heute: Unverpixelte Gesichter = Fressefreiheit. Wie gut, dass es im Flieger immer recht geräuschvoll zugeht, sonst hätten sich doch mehr Leute umgedreht, ob meiner Kicherei.
Post a Comment
There was an error in this gadget